Nachtorgel bei Kerzenschein

Bartholomäuskirche Dornum

In der Tradition verwurzelt – der Zukunft zugewandt

20. Internationale Sommerkonzerte Dornum vom 29.06. bis 31.08.2018


Seit nunmehr zwei Jahrzehnten begeistern internationale Meisterorganisten und Preisträger bedeutender Wettbewerbe ein zahlreiches Publikum an der Orgel (1710/11) des Schnitger-Schülers Gerhard von Holy, einem Repräsentationsinstrument von europäischer Bedeutung. Der einzige in einer kleinen Dorfkirche erhaltene Idealtypus einer auf drei Manualen mit Pedal vollständig disponierten hanseatischen Stadtorgel erlaubt mit ihren 32 Registern die stilgerechte Darstellung eines weitgespannten Repertoires.


Frischer Wind für Dornum

Nach dem Festlichen Eröffnungskonzert Zauberflöten am 29.6. werden uns der Stuttgarter Orgelprofessor Jörg-Hannes Hahn und der als begabter Improvisator international mehrfach ausgezeichnete Martin Sturm in Südliche Gefilde locken. Martin Sturm gewann letztes Jahr den Publikumspreis der Konzertreihe „Himmelsstürmer“ an der Dornumer Schwesterorgel in Marienhafe. Immer wieder bietet die Nachtorgel jungen Preisträgern internationaler Wettbewerbe ein Podium, mit ihrer Virtuosität und Musizierleidenschaft für frischen Wind in den Orgelpfeifen der Königin von Dornum zu sorgen. Frischen Wind nach Dornum wird sicherlich auch unsere neue Pastorin Cordula Trauner bringen, der wir einen guten Start und Gottes Segen wünschen.

Im Jubiläumsjahr wollen wir auf vielfachen Wunsch erneut in zwei spannenden Orgelführungen speziell für Kinder und Jugendliche die Geschichte und Funktionsweise der Dornumer Holy-Orgel für die kommende Generation auf unterhaltsame Weise anschaulich machen (30.6. und 4.8).

Besonders freuen wir uns, den international preisgekrönten niederländischen Konzertorganisten Klaas Stok aus Deventer, wie auch zwei der bekanntesten Orgelsolisten der iberischen Halbinsel bei uns begrüßen zu dürfen.Klaas Stok werden die heimischen Musikfreunde in Zukunft vermehrt auch als neuen Chefdirigenten des NDR-Chores aus Hamburg erleben können.  Javier Artigas und Juan de la Rubia erwecken weltweit das Goldene Zeitalter der iberischen Orgelkunst in eindrucksvollen Konzerten zum Leben. Weitere Höhepunkte versprechen ein Wiederhören mit Publikumsliebling Enrico Viccardi am 3.8. und das SolistenkonzertKaddisch am 10.8. mit der international gefeierten Sopranistin Gudrun Sidonie Otto zu werden. Und zum Abschluß Soli deo gloria mit dem Basler Münsterorganisten Andreas Liebig und dem Starflötisten Jan de Winne: Bach pur, Anfang und Ende aller Musik.

 


Hilke Osterwald, Pastorin, Vakanzvertretung


                                  Andreas Liebig, künstlerische Leitung


Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung: